Festakt: 60 Jahre Theodor-Körner-Fonds

Zum 140. Geburtstag des Wiener Bürgermeisters und späteren Bundespräsidenten Theodor Körner fand ein Festakt im Wiener Rathaus statt.

Am 2. Mai 2013 luden Bürgermeister Michael Häupl und der Präsident des Kuratoriums des Theodor-Körner-Fonds Herbert Tumpel anlässlich des 140. Geburtstages des Wiener Bürgermeisters und späteren Bundespräsidenten Theodor Körner und des 60-jährigen Bestehens des Theodor-Körner-Fonds für Wissenschaft und Kunst zu einem Festakt mit Empfang in das Wiener Rathaus ein. Tumpel erinnerte daran, dass ÖGB, Gewerkschaften und AK den Fonds zum 80. Geburtstag des Bundespräsidenten 1953 gründeten. Die Initiative ging vom außenpolitischen Mitarbeiter Körners, Bruno Kreisky, aus. Damals wurden noch alle budgetären Mittel für den Wiederaufbau verwendet und die Republik konnte sich weder staatliche Wissenschafts- noch Kunstförderung leisten. Der Körner-Fonds leistete so einen wichtigen Beitrag für Wissenschaft und Kunst. Es nahmen viele PreisträgerInnen der vergangenen Jahre sowie Bundespräsident Heinz Fischer, ÖGB-Präsident Erich Foglar, AK-Präsident Rudolf Kaske teil.


Ausgabe: Arbeit&Wirtschaft 04/2013


Artikel als PDF.

Zur online-Ausgabe des Artikels.

Fotos der Veranstaltung

Copyright der Bilder von der Festveranstaltung, 2. Mai 2013: Harri Mannsberger