Zitierregeln

  • Monographien: Johanna Gehmacher, Jugend ohne Zukunft. Hitler-Jugend und Bund Deutscher Mädel in Österreich vor 1938, Wien 1994, 311 [Seitenangabe mit Beistrich anschließen ohne „S.“].
  • Dissertation: Thomas Angerer, Frankreich und die Österreichfrage. Historische Grundlagen und Leitlinien 1945-1955, phil. Diss. Wien 1996, 18-21 [keine ff. und f. für Seitenangaben].
  • Ohne Autor, nur Herausgeber: Beiträge zur Geschichte und Vorgeschichte der Julirevolte, hrsg. im Selbstverlag des Bundeskommissariates für Heimatdienst, Wien 1934, 13.
  • Sammelwerke: Herbert Dachs/Peter Gerlich/Wolfgang C. Müller (Hrsg.), Die Politiker. Karrieren und Wirken bedeutender Repräsentanten der Zweiten Republik, Wien 1995.
  • Beitrag in Sammelwerken: Michael Gehler, Die österreichische Außenpolitik unter der Alleinregierung Josef Klaus 1966-1970, in: Robert Kriechbaumer/Franz Schausberger/Hubert Weinberger (Hrsg.), Die Transformation der österreichischen Gesellschaft und die Alleinregierung Klaus (Veröffentlichung der Dr.-Wilfried Haslauer-Bibliothek, Forschungsinstitut für politisch-historische Studien 1), Salzburg 1995, 251-271, 255-257 [bei Beiträgen grundsätzlich immer die Gesamtseitenangabe zuerst, dann die spezifisch zitierten Seiten].
  • Beiträge in Zeitschriften: Florian Weiß, Die schwierige Balance. Österreich und die Anfänge der westeuropäischen Integration 1947-1957, in: Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte 42 (1994) 1, 71-94 [Zeitschrift kursiv Jahrgang/Bandangabe ohne Beistrichtrennung und die Angabe der Heftnummer oder der Folge hinter die Klammer ohne Komma].
  • Zeitungen: Wiener Zeitung, 5. 9. 1946; Le Monde, 11. 12. 1997 [kursiv, Daten numerisch mit Abständen].